Satzung
Satzung PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 25. Februar 2007 um 17:34 Uhr

Verein „Skateboardverein e.V. 


Vorstand: Martin Bär

06231 Bad Dürrenberg

Satzung


§1 Name und Sitz

  1. Wir sind der „Skateboardverein Bad Dürrenberg e. V.“

  2. Sitz in Bad Dürrenberg

  3. Tätigkeitsbereich ist der Landkreis Merseburg. Die Eintragung soll im Vereinsregister des Amtsgerichts Merseburg erfolgen.


§ 7 Die Mitgliederversammlung

  1. Die ordentliche Versammlung aller Mitglieder wird mindestens einmal im Jahr einberufen. Der Vorstand bestimmt Zeit, Ort und Tagesordnung der ordentlichen Mitgliederversammlung

  2. Der Vorsitzende beruft die Mitgliederversammlung schriftlich, mit einer Frist von wenigstens 2 Wochen unter Mitteilung der Tagesordnung ein. Sie hat zunächst die Satzung zu beschließen und ist in der Folgezeit für folgende Hauptaufgaben zuständig:

    1. Festlegung der Tagesordnung

    2. Entgegennahme und Erörterung des Tätigkeitsberichtes des Vorsitzenden und Vorlage des Arbeitsplanes des Vereins

    3. Entgegennahme und Erörterung des Kassenberichtes des Vorstandes

    4. Entlastung des Vorstandes

    5. Wahl des Vorstandes

    6. Aufstellen von 2 Kassenprüfern für die Zeit bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung

    7. Beschluss des Jahreshaushaltes

    8. Änderungen der Satzung und Auflösung des Vereins

    9. Ausschluss von Mitgliedern

    10. Bestätigung der Geschäfts- und Beitragsordnung

    11. Eine außerordentliche Vollversammlung ist mit der gleichen Frist und Form einzuberufen, wenn dies von einem Drittel der Mitglieder oder vom Vorstand unter Angabe des Zweckes und der Gründe schriftlich verlangt wird

    12. Eine Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens 2/3 der Mitglieder anwesend sind. Ist die Anzahl nicht erreicht, so erfolgt eine zweite Ladung zur Mitgliederversammlung. Die erneute Versammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlussfähig.

    13. Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der an der Beschlussfassung teilnehmenden Stimmberechtigten.

    14. Ungültige Stimmen werden wie eine Nichtbeteiligung an der Beschlussfassung behandelt.

    15. Bei Stimmgleichheit ist der Antrag abgelehnt.

    16. Eine Mehrheit von 4/5 der anwesenden Stimmberechtigten ist zur Beschlussfassung über eine Satzungsänderung erforderlich.

    17. Über Beschlüsse ist ein Protokoll mit unterschriftlicher Bestätigung des Vorsitzenden und des Protokollführers anzufertigen.


§ 8 Jahreshaushalt und Buchführung

  1. Der Vorstand stellt den Entwurf des Jahreshaushaltes auf und leitet ihn den Mitgliedern mit Einladung zu der über den Jahreshaushalt beschließenden Mitgliederversammlung zu.

  2. Die Mitgliederversammlung stellt einen Jahreshaushalt für das kommende Rechnungsjahr auf. Sie beschließt darüber mit einfacher Mehrheit.

  3. Die Kosten der Verwaltung sind aus den für die Zwecke des Vereins verfügbaren Mitteln zu bestreiten.

  4. Über Einnahmen und Ausgaben des Vereins hat der Vorstand Buch zu führen.


 

§ 9 Gemeinnützigkeit

  1. Der „Skateboardverein Bad Dürrenberg e. V.“ mit Sitz in Bad Dürrenberg verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabeordnung.

  2. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

  3. Zur Verfügung stehende Mittel dürfen nur für die in dieser Satzung bestimmten Zwecke verwendet werden.

  4. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zwecke des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

  5. Der Verein wirkt für die Wahrung und Verwirklichung sozialer und kultureller Interessen der Jugend des Landkreises Merseburg.


§ 10 Revisionen

  1. Die Mitgliederversammlung wählt zwei Revisoren, die den Vorstand in allen Finanzfragen kontrollieren.

  2. Die § 7 und § 8 regelnd die Revisionssicherheit des Vereins.

  3. Revisionen sind mindestens halbjährlich durchzuführen.


§ 11 Auflösung des Vereins

  1. Die Auflösung des Vereins erfolgt durch Beschluss der Mitgliederversammlung, wobei 4/5 der abgegebenen Stimmen für die Auflösung des Vereins stimmen müssen.

  2. Bei Auflösung fällt das Vermögen des Vereins der Stadt Bad Dürrenberg zu, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke verwenden darf.


§ 12 Inkrafttreten

Die Satzung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft



§2 Aufgaben und Ziele


  1. Der „Skateboardverein Bad Dürrenberg e. V.“ ist ein freiwilliger Zusammenschluss junger Menschen.

  2. Er ist parteipolitisch und konfessionell unabhängig und nicht gebunden.

  3. Das gegenseitige Verständnis der Jugend und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit innerhalb der Jugend ist zu fördern.

  4. Durch Erfahrungsaustausch ist an der Lösung der Jugendprobleme mitzuwirken.

  5. Die Unterstützung seiner Mitglieder in allen gemeinsamen Jugendbelangen hat der Verein zu gewährleisten.

  6. Er vertritt die Interessen der freien Jugendpflege gegenüber der Öffentlichkeit und anderen Gremien.

  7. Er organisiert und führt Freizeitangebote für die organisierte und nichtorganisierte Jugend durch.

  8. Er plant und führt gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen mit anderen Vereinen durch.


§3 Mitgliedschaft


  1. Mitglieder können alle jungen Menschen werden, die sich mit den Zielen identifizieren und die Satzung anerkenne.

  2. Ein Rechtsanspruch auf Aufnahme besteht nicht.

  3. Über den schriftlich einzureichenden Antrag entscheidet der Vorstand.

  4. Die Mitgliedschaft wird durch Tod, Austritt oder Ausschluss beendet.

  5. Der Austritt ist zu jedem Ersten des Monats möglich und muss schriftlich gegenüber dem Vorstand erklärt werden. Die Mitgliederversammlung kann durch Beschluss einer 2/3 Mehrheit ausschließen, wenn das Mitglied:

  • die Bestimmung der Satzung, der Beitragsordnung oder die Interessen des Vereins versetzt,

  • die Anordnungen oder Beschlüsse des Vorstands oder der Mitgliederversammlung nicht befolgt oder

  • mit der Zahlung seiner Beiträge an den Verein trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung im Rückstand ist.

  • Personen, die sich um die Förderung des Vereins besonders verdient gemacht haben, können auf Beschluss der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.


§4 Beitrag

Die Höhe des monatlichen Mitgliedbeitrags wird durch eine Beitragsordnung geregelt, welche von der Mitgliederversammlung zu bestätigen ist.

 

§ 5 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand.

 

§ 6 Der Vorstand

  1. Der Vorstand besteht aus 1 Vorsitzenden, 1 stellvertretenden Vorsitzenden, 1 Schriftführer, 2 Kassenwarten und bis zu 3 weiteren Mitglieder.

  2. Der Vorstand wird basisdemokratisch, einzeln von den Mitgliedern für die Dauer von 1 Jahr gewählt. Eine Wiederwahl ist möglich.

  3. Er vertritt den Verein im Rechtsverkehr.

  4. Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus, so ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen, welche ein neues Vorstandsmitglied zu wählen hat.

  5. Die Aufgabenverteilung innerhalb des Vorstandes wird durch eine Geschäftsordnung geregelt, welche von der Mitgliederversammlung zu bestätigen ist.

  6. Vertretungsbefugt sind jeweils 2 Vorstandsmitglieder des Vereins.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 28. März 2009 um 17:15 Uhr